Rhythmen aufschreiben


-----
 

Ausgangssituation

Neben meinen Bastelleien spiele ich auch Djembe. Das ist eine afrikanische Trommel und sieht so aus:  

[Bild(53.5k)]

Inzwischen habe ich unheimlich viele Rhythmen gespielt und leider viele auch wieder vergessen.
Da hilft nix, ich muss mir die aufschreiben. Dabei kommen dann schon mal so merkwürdige Zettel wie dieser heraus:  

[Bild(77.0k)]

Leider habe ich vergessen draufzuschreiben zu welchem Rhythmus das Gekrakel gehört. Der Zettel ist so also relativ nutzlos.
 

Meine Lösung


Ich schreibe die Rythmen am PC in eine Art Formblatt. Und damit das schnell und komfortabel geht habe ich dazu eine Software geschrieben. Dieser Trommel-Editor läuft einfach mittels Javascript im Webbrowser - man muss also nix dafür installieren, sondern nur die Webseite aufrufen und Javascript erlaubt haben. Das klappt sogar mit dem Tablet-PC oder notfalls mit dem Smartphone. Getestet ist die Seite mit Firefox, Chrome und Safari. Auf der Webseite tippt man die Noten einfach als Text ein und die Software generiert dabei direkt beim Tippen ein ansehnliches Notenblatt. Hier habe ich als Beispiel mal den Kassa Rhythmus aufgeschrieben.
Oben sieht man das Notenblatt, unten den von mir eingegebenen Text.
 

[Bild(122.2k)]

Wer sowas brauchen kann: Der Editor ist unter folgendem Link zu finden:
-----
http://www.zabex.de/djembe.html
-----
Auf der Seite ist ein recht komplexer Rhythmus bereits eingegeben, damit man nachsehen kann wie z.B. Noten zwischen den Kästchen eingegeben werden können (für Wirbel). Den muss man halt jedesmal löschen.  

  Eine ausführliche Anleitung findet sich auch auf der Seite - einfach mit der Maus unten auf die Seite gehen, kurz warten und dann runterscrollen. Dort ist auch erklärt wie man aus dem Notenblatt ein schönes PDF Dokument erzeugt.  

  Wer mag, kann sich die Seite runterladen und dann auch ohne Internet Notenseiten basteln. Dann kann man auch im Quelltext den vorgegebenen Samakoro-Rhythmus rauslöschen.  

  Kleines Manko: Abspeichern lassen sich die eingegebenen Texte mit dem Browser nicht. Wenn ihr die Webseite mit dem Browser speichert wundert euch nicht wenn nach dem Laden wieder der Samakuro da steht und euer Text weg ist. Für den Browser sind das Formulardaten - und die speichert er nicht.
Das muss man halt selber machen: Den Text mit strg-A markieren, mit strg-C kopieren und in einem simplen Editor (Editor, Notepad, nicht Wordpad ) mit strg-V einfügen und dann mit strg-S speichern. Grade man vier Tastendrücke, sollte also machbar sein.  

  Ach ja: Die eingegebenen Texte werden nicht über das Internet übertragen, sondern sind ausschließlich lokal im Browser vorhanden.  

 
-----
 

Kommentieren
   
Startseite
Flattr this

Diese Seiten sind darauf optimiert mit möglichst jedem Browser zu funktionieren.

Aber der Seitenquelltext sieht auch interessant aus, zumindest wenn man ihn mit einem Monospace Font in sehr kleiner Schriftgröße betrachtet.

Valid HTML 4.01! CSS ist valide!